über uns

wir sind team ferox

… ein Team von fisch- und gewässerbegeisterten Leuten, die mit viel Freude und Enthusiasmus auf, in und entlang von Gewässern vielfältige Aufgaben und Herausforderungen annehmen.

 

Neben der klassischen Umweltplanung verfügen wir insbesondere über umfangreiche Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie.

 

Die Firma wurde im August 2017 von Dipl.-Ing. (FH) Elisabeth Meinel und Dipl.-Ing. (FH) Daniel Schmidt gegründet. Beide haben unter anderem in Graz (Österreich) für eine Ziviltechnikkanzlei und in Cottbus für ein Ingenieurbüro gearbeitet und verfügen über eine langjährige Berufserfahrung im Bereich der Fisch- und Gewässerökologie.

 

Als unabhängige Ingenieure gewährleisten wir ein hohes Maß an Rechts- und Planungssicherheit.

Was wir tun

  • Leistungen

    Gewässerentwicklung

    • Konzeptionelle Planungen (z.B. GEK)
    • Beratung bei der Planung und Bau von Fischwanderhilfen (ökologische Durchgängigkeit)
    • fischökologische und ethohydraulische Beratung
    • Zielartenkonzeption
    • Machbarkeitsstudien
    • Gewässerunterhaltungsplanung und Anpassung der Gewässerunterhaltung im Hinblick auf bestimmte Zielarten

    zum Projekt >>

    Fisch- und Gewässerökologie

    • Bestandserfassung Fische (Elektrobefischung/Reusenbefischung)
    • Bestandserfassung Muscheln (optional auch Tauchbergung)
    • Monitoring (biotische und abiotische Parameter)
    • Biologische Funktionskontrolle von Fischaufstiegsanlagen/ Fischabstiegsanlagen (u.a. Reusen, Kamera, aktive und passive Telemetrie)
    • Technisch-Hydraulische Funktionskontrolle von Fischaufstiegsanlagen/ Fischabstiegsanlagen

    zum Projekt >>

    Umweltbaubgleitung

    • Umweltbaubegleitung (Zertifizierung „Besondere Fachkunde Umweltbaubegleitung“ des BDLA)
    • fischökologische Baubegleitung
    • Gewässer- und Bodenschutz, Biodiversitätsschutz
    • Bestandsbergung (Fische, Muscheln, Amphibien etc.)
    • Strömungs- und Fließgeschwindigkeitsmessung
    • Abflussmessung
    • Überwachung der Gewässergüte

    zum Projekt >>

    Umweltplanung und Gutachten

    • WRRL-Fachbeiträge
    • Artenschutzrechtlicher Fachbeiträge
    • Landschaftspflegerische Begleitplanung
    • UVP-Berichte
    • NATURA 2000 Verträglichkeitsstudien
    • Verfahrensmanagement
    • Managementplanung

    zum Projekt >>

  • Equipment

    kleines Fangboot

    tragbares E-Gerät und E-Gerät auf Trägereinheit

    großes Fangboot

    Bei Bedarf senden wir Ihnen gerne die Liste unserer technischen Ausstattung!

    große Garnreuse

    Kastenreusen mit dynamischem Fischwehr

     

    kleines Fangboot

    großes Fangboot

    große Reuse

    Kastenreusen mit dynamischem Fischwehr

    Bei Bedarf senden wir Ihnen gerne die Liste unserer technischen Ausstattung!

  • Aufraggeber

    Institutionen des Bundes

    universitätsnahe Einrichtungen

    Landesumweltämter

    Landesbetriebe

    Landkreise

    Umweltverbände

     

    Angelverbände

    Landschaftspflegeverbände

    Wasser- und Bodenverbände

    Ingenieurbüros

    Baubetriebe

    private Auftraggeber

    Institutionen des Bundes

    universitätsnahe Einrichtungen

    Landesumweltämter

    Landesbetriebe

    Landkreise

    Umweltverbände

    Angelverbände

    Landschaftspflegeverbände

    Wasser- und Bodenverbände

    Ingenieurbüros

    Baubetriebe

    private Auftraggeber

  • Publikationen

    Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit (2019)

    SCHMIDT, D.; STEINERT, C.; HORNBOGEN, M.; MEINEL, E.; SIGNER, J.; GIEBLER, J. (2019): Straßenbrücken als Kreuzungsbauwerke an Gewässern und ihre Relevanz für die herstellung der ökologischen Durchgängigkeit. In: 42. Dresdner Wasserbaukolloquium 2019 „Komplexe Planugsaufgaben im Wasserbau und ihre Lösungen“. Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik. Dresden.

    WRRL-Fachbeitrag (2019)

    SCHMIDT, D.; CEBULLA, M.; BLUME, K.; MEINEL, E. (2019): Die Optimierung von Hochwasserschutzmaßnahmen vor dem Hintergrund des Wasserrahmenrichtlinien-Fachbeitrags am Beispiel des Letschiner Hauptgrabens. In: 42. Dresdner Wasserbaukolloquium 2019 „Komplexe Planungsaufgaben im Wasserbau und ihre Lösungen“. Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik. Dresden.

    Rückbau von Wehranlagen (2018)

    SCHMIDT, D.; HÄRTEL, M.; MEINEL, E. (2018): Vollständiger Rückbau von 3 Wehranlagen zur Reduzierung der seriellen Diskontinuität. In: 41. Dresdner Wasserbaukolloquium 2018 „Wasserbauwerke im Bestand – Sanierung, Umbau,  Ersatzneubau und Rückbau“. Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik. Dresden.

    Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit (2017)

    SCHMIDT, D.; HÄRTEL, H.; HASSINGER, R.; PABSCH, H. (2017): Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit – der Standort gibt die Lösung vor. In: 40. Dresdner Wasserbaukolloquium 2017 „Bemessung im Wasserbau -Klimaanpassung, Untersuchungen, Regeln, Planung, Ausführung“. Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik. Dresden.

    Spundwände in technischen Fischaufstiegsanlagen (2017)

    MUSALL, M.; KERLIN, T.; SEIDEL, F.; OBERLE, P.; SCHMIDT, S. (2017): Untersuchungen zum Einfluss seitlicher Spundwände auf die Strömungscharakteristik in technischen Fischaufstiegsanlagen. In: 40. Dresdner Wasserbaukolloquium 2017 „Bemessung im Wasserbau -Klimaanpassung, Untersuchungen, Regeln, Planung, Ausführung“. Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik. Dresden.

    Renaturierung (2016)

    SCHMIDT, D.; MEINEL, E.; MUCHA, M. (2016): Renaturierung des Priorgrabens. Gewässerinfo 02/16 Magazin zur Gewässerunterhaltung und Gewässerentwicklung. DWA.

     

     

    Renaturierung und Verockerung (2016)

    SCHMIDT, D.; MEINEL, E.; MUCHA, M. (2016): Renaturierung versus Verockerung – die Renaturierung des Vetschauer Mühlenfließes vor dem Hintergrund bergbaulicher Beeinträchtigungen. In: 39. Dresdener Wasserbaukolloquium 2016 „Gewässerentwicklung und Hochwasserrisikomanagement“. Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik. Dresden.

    Funktionskontrolle (2015)

    SCHMIDT, D.; MEINEL, E. (2015): Berücksichtigung der biologischen Erfolgskontrolle bei Planung und Bau von Fischwanderhilfen. In: 38. Dresdener Wasserbaukolloquium 2015 „Messen und Überwachen im Wasserbau und am Gewässer“. Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik. Dresden.

    Hochwasserschutzmaßnahmen (2013)

    SCHMIDT, D.; MEINEL, E.; ETZOLD, M.; KREUTZKAM, M. (2013): Naturschutzfachliche und gewässerökologische Anforderungen an die Variantenuntersuchung bei Hochwasserschutzmaß-nahmen. In: 36. Dresdener Wasserbaukolloquium 2013 „Technischer und organisatorischer Hochwasserschutz“. Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik. Dresden.

     

    Absperrbauwerk (2012)

    SCHMIDT, D.; ETZOLD, M.; KREUTZKAM, M. (2012): Ökologische Gestaltungskriterien innerhalb des planerischen Optimierungsprozesses für ein Absperrbauwerk. In 35. Dresdener Wasserbaukolloquium 2012 „Staubauwerke – Planen, Bauen, Betreiben“ Institut für Wasserbau und Technische Hydromechanik. Dresden.

    Habitateignungsmodell Flussperlmuschel (2007)

    PIETSCH, M.; SCHMIDT, D.; RICHTER, K. (2007): Ansatz zur Integration von Habitateignungsmodellen in die FFH-Managementplanung am Beispiel der Flussperlmuschel. In: Strobl, J.; Blaschke, T., Griesebner, G.: Angewandte Geoinformatik 2007, Beiträge zum 19. AGIT-Symposium, Salzburg. Herbert Wichmann Verlag. Heidelberg.

  • Engagement und Mitgliedschaften

    ehrenamtliches Mitglied der DWA Arbeitsgruppe WW 3.7 „Hydraulik in Fischpässen“ (Daniel Schmidt)

     

    UVP-Gesellschaft

     

    ehrenamtliches Mitglied der DWA Arbeitsgruppe WW 8.2 „Funktionskontrolle von Fischaufstiegs- und Fischabstiegsanlagen“ (Daniel Schmidt)

    Deutsche Gesellschaft für Limnologie e.V. (DGL)

    Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA)

    Ingenieurkammer Sachsen (Daniel Schmidt, Beratender Ingenieur)

    ehrenamtliches Mitglied der DWA Arbeitsgruppe WW 3.7 „Hydraulik in Fischpässen“ (Daniel Schmidt)

    ehrenamtliches Mitglied der DWA Arbeitsgruppe WW 8.2 „Funktionskontrolle von Fischaufstiegs- und Fischabstiegsanlagen“ (Daniel Schmidt)

    Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. (DWA)

    Ingenieurkammer Sachsen (Daniel Schmidt, Beratender Ingenieur)

    UVP-Gesellschaft

    Deutsche Gesellschaft für Limnologie e.V.

Projekte

Umweltbaubegleitung

Bestandsbergung Neuendorfer See

Die Spree und der Neuendorfer See sind schiffbare Landesgewässer mit einer Fahrrinnentiefe von mind. 1,10 m und einer Fahrrinnenbreite von 8,90 m. Im Einlaufbereich der Spree in den Neuendorfer See kommt es regelmäßig zu einem Sedimenteintrag, der zum letzten Mal vor ca. 15 Jahren entfernt wurde.

 

 

Fisch- und Grewässerökologie

Funktionskontrolle FWH Hermsdorf

Die Funktionskontrolle hinsichtlich der Auffindbarkeit und Passierbarkeit der FWH Hermsdorf (Große Röder) fand in Anlehnung an den „Methodenstandard für Fischwanderhilfen“, den DWA-Themenband „Funktionskontrolle von Fischaufstiegsanlagen (2006) sowie unter Einbeziehung der Hinweise und Vorgaben aus dem Merkblatt DWA-M-509 (2014) statt.

Gewässerentwicklung

Anpassung der Gewässerunterhaltung an die Anforderungen von Unio crassus (Bachmuschel) in der Dosse

Das Referat W24 des Landesamtes für Umwelt ist als Wasserwirtschaftsamt für die Gewässerunterhaltung eines Abschnittes der Dosse zuständig.

Umweltbaubegleitung

Wiederherstellung Fischtreppe und Wehranlage, Spree-Eck

2018 wurden wir mit der fischökologischen Baubegleitung einer Fischwanderhilfe in der Spree bei Ebersbach beauftragt.